Wien

Obduktion: 36-Jährige an Fremdkörper erstickt

Ehemann gibt an, dass Kopfverletzungen der Frau von seinen Reanimationsversuchen stammten.

Er wurde bereits als der zwölfte Frauenmord in diesem Jahr bezeichnet, war die Tote doch ausgerechnet an jenem Tag gefunden worden, als die Politik das millionenschwere Gewaltschutzpaket präsentierte. Doch seit Bekanntwerden des Obduktionsergebnisses ist nicht mehr klar, ob die 36-jährige Wienerin,

Artikel 39 von 122
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.