„Wir müssen zeigen, dass wir hinter ihnen stehen“

Frage & Antwort. Jugendliche leiden besonders: Sie sind ohnehin in der schwierigen Phase der Pubertät und dann ist da auch noch die Pandemie. Was Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger rät.

1 Welche großen Sorgen haben Jugendliche?

Es gibt zwei große Themen in der Pubertät: lernen, selbstständig zu sein, und lernen, sich in der zukünftigen Erwachsenengesellschaft zu bewegen. Das muss trainiert werden. Aber das können unsere Jugendlichen jetzt schon lange nicht mehr. Wir haben die Jugend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.