Hass im Netz: Ab heute muss gelöscht werden

Ab heute müssen Facebook & Co. Wege zur Löschung rechtswidriger Inhalte anbieten.

Beschimpfungen, Beleidigungen, Fake News, Vergewaltigungs- oder Morddrohungen – was im realen Leben noch nicht an der Tagesordnung steht, ist im Internet bereits Alltag, unter dem viele zu leiden haben.

Wie der erst vor wenigen Tagen präsentierte Rassismus-Report der Initiative „Zara“ zeigt, gab es i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.