Covid-19-Impfstoff

Verhandlungen über Sputnik V

Die Verhandlungen rund um die Lieferung einer Million Impfdosen des russischen Vakzins nach Österreich sind im vollen Gange.  Symbolbild/AFP, APA (5)

Die Verhandlungen rund um die Lieferung einer Million Impfdosen des russischen Vakzins nach Österreich sind im vollen Gange.
 Symbolbild/AFP, APA (5)

Österreich verhandelt derzeit mit Russland über die Lieferung von einer Million Dosen des Corona-Impfstoffes Sputnik V.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erklärte am Dienstag, dass man „aktuell alle Möglichkeiten“ prüfe, um möglichst rasch Zugang zu noch mehr geprüften Impfstoffen für die breite Bevölkerung zu ermöglichen. In der Europäischen Union ist Sputnik V derzeit noch nicht zugelassen. Die EU-Arznei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.