Strafe für Predigt

Weil er in einer „Hasspredigt“ gegen die Juden gewettert haben soll, wurde ein 64-jähriger Islam-Gelehrter gestern zu sechs Monaten bedingt verurteilt. Eine Tonbandaufzeichnung der Predigt fand den Weg zum Wiener Landesamt für Verfassungsschutz, dem die im achten Bezirk gelegene Moschee hinlänglich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.