Diversionsangebot für Vizepolizeichef

Lehnt Alexander Gaisch ab, droht ihm Prozess wegen versuchter Nötigung.

Diversion mit Geldbuße oder Strafantrag und Prozess? Die Wahl hat Alexander Gaisch, stellvertretender Landespolizeidirektor der Steiermark. Die Staatsanwaltschaft (StA) Klagenfurt hat dem Polizeioffizier in der „Causa Schikane-Anruf“ ein Angebot zur Diversion gemacht, wie Sprecher Markus Kitz bestät

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.