„Angriffe auf Richter völlig fehl amPlatz“

Justizministerin Alma Zadić (Grüne) erwartet Anfang Jänner ihr Kind. Eine Bilanz über ihr erstes Jahr als Ministerin. Von Georg Renner

Frau Ministerin, Sie gehen demnächst einige Wochen in Babypause; was wird Ihnen an der Politik so gar nicht fehlen?

Alma ZadiĆ: Politik ist das Bohren harter Bretter. Es ist spannend, Projekte voranzutreiben, etwa das Gesetz gegen Hass im Netz, oder die Dürreperiode beim Budget zu beenden. Das Umsetz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.