„Fucking“-Schilder als begehrte Beute

Noch schnell vor der Umbenennung des Ortes auf „Fugging“ wollten sich drei Männer Schilder mit dem Ortsnamen „Fucking“ unter den Nagel reißen. Sie montierten mithilfe eines Trennschleifers bei einem Rohrsteher ein Schild ab. Anrainer wurden auf den Lärm aufmerksam, sie riefen die Polizei. Der 23-jäh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.