Eltern sahen beim Sterben zu

Zum Tod einer im Waldviertel lebenden 13-Jährigen gab die Staatsanwaltschaft gestern erschreckende Details bekannt. Demnach war das Kind an einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben, die bei einer Behandlung „beherrschbar gewesen wäre“, so Sprecher Franz Hütter.

Aus religiösen Gründen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.