Identitäre: Sicherheitsrat tagt, Auflösung wird geprüft

Nach Neuseeland-Terror geht FPÖ auf Distanz. Kickl gibt heute Erklärung ab, Sicherheitsrat berät am Montag.

Die Verbindung des rassistisch motivierten Christchurch-Attentäters zur Identitären Bewegung Österreich (IBÖ) hält die Innenpolitik auf Trab. Bekanntlich hatte der Terrorist im Vorjahr 1500 Euro an IBÖ-Chef Martin Sellner gespendet. Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte am Mittwoch an, man prüfe die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.