Zehn Tage Ausnahmezustand

Vater von Absturzopfer über Trauer, aber auch „geheucheltes Mitleid“.

Von Wolfgang Fercher

Seit zehn Tagen dauert der emotionale Ausnahmezustand nun an. Fassungslosigkeit, tiefe Trauer, schöne Erinnerungen, Tränen, Dankbarkeit. An Tagen wie diesen ist es schwer, die richtigen Worte zu finden. Wolfgang Plieschnegger aus Klagenfurt trauert mit seiner Familie um seinen So

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.