Das Platzverbot endet heute schon beim Ring

Mehrere Tausend Demonstranten werden rund um den Akademikerball erwartet. Doch die Polizei gibt sich heuer entspannt: weniger Beamte und eine kleinere Sperrzone.

Es gab keine relevanten Vorfälle“, zieht Polizeisprecher Paul Eidenberger über den vorjährigen Wiener Akademikerball Bilanz. Überhaupt seien in den vergangenen Jahren weniger Teilnehmer als erwartet bei den Demonstrationen gegen den als rechts geltenden Ball der FPÖ Wien, bis 2012 als Burschenschaft

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.