Wien

Bluttat aus Frust wegen Frauen

Im Bild: Der Tatort in der Margaretenstraße.  APA

Im Bild: Der Tatort in der Margaretenstraße.  APA

Wiener verfolgte ihm unbekannte Frau mit Fahrrad und schlug sie brutal mit einer Eisenstange. Die 25-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Als vermeintlicher Zeuge, der am vergangenen Sonntag in Wien-Margareten eine blutüberströmte Frau, auf einem Gehsteig kauernd, entdeckt haben wollte, hatte sich ein 41-jähriger Wiener ausgegeben. Doch nach seinem Notruf bei der Polizei war der Unbekannte plötzlich verschwunden gewesen. Warum, zeigte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.