Aus für City-Fiaker?

Die Bezirksvertretung der Wiener City fordert eine Reduktion der Fiaker-Stellplatzkarten für den ersten Bezirk. Auch ein völliges Aus sei denkbar. Hufe und Fuhrwerke würden jährlich 750.000 Euro Schaden anrichten. Fiaker-Fachgruppenobmann Gökhan Keskin wehrt sich gegen eine derartige „Verbannung“. A

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.