Urteil: Todesschuss in Kaserne war Mord

22-Jähriger, der sich auf einen Unfall berief, zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Sein 20-jähriger Bundesheer-Kamerad hatte nach dem abgegebenen Kopfschuss laut Gerichtsmediziner nicht die geringste Überlebenschance, der 22-jährige Angeklagte hielt bis zuletzt seine Version von einem Schießunfall in der Wiener Albrechtskaserne aufrecht. Gestern wurde er vom Wiener Landesgericht n

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.