Srebrenica war im Hinterkopf

hintergrund. Lange galt der Golan als Vorzeigemission des Bundesheers. 2011 änderte sich die Lage dramatisch und brachte das Blauhelmkommando in ein Dilemma. Von Wilfried Rombold

Nun hat die Untersuchungskommission des Verteidigungsministeriums noch mehr zu tun. Nachdem die Kleine Zeitung gestern exklusiv darüber berichtete, dass das umstrittene „Golan-Video“ Soldaten bei der Einsatzvorbereitung gezeigt worden war, ist auch das Gegenstand der Untersuchungen. Man will klären,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.