Aus Mitleid finanzierte Tullnerin IS-Kämpfer

Rund 10.000 Euro hat eine 47-Jährige Schwager und Neffen nach Syrien überwiesen – sie wurde verurteilt.

Eine 47-Jährige hat am Mittwoch im Landesgericht Linz rechtskräftig eine unbedingte Geldstrafe von 1200 Euro und zwölf Monate bedingte Haft wegen Terrorismusfinanzierung ausgefasst. Sie soll ihren Schwager und ihren Neffen, die als IS-Kämpfer in Syrien waren, mit 10.894 Euro unterstützt haben. Die A

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.