19-jähriger Rekrut starb an akutem Infekt

Laut Staatsanwaltschaft ist die Erkrankung „extrem selten“. Verteidigungsministerium bedauert „tragischen Tod eines Kameraden“.

Die Blutuntersuchung des vor über einer Woche in Horn verstorbenen Rekruten hat einen akuten Infekt ergeben. Es seien die Keime Haemophilus influenzae und Streptococcus pneumoniae festgestellt worden, informierte die Staatsanwaltschaft Krems an der Donau. „Es handelte sich um einen akuten Infekt; di

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.