Kein Ersatz für Luchs

Nach illegalen Abschüssen von zwei Luchsen will der Nationalpark Kalkalpen eine „Rechtsreparatur“. Eine verurteilte Jägerin muss nämlich keine Ersatzzahlung für das Erlegen des Tiers aus dem Wiederansiedlungsprojekt leisten. Sie und ihr Mann hatten zwei Luchse erlegt, zahlten zwar die Strafe, doch b

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.