„Phishing“-Attacken unter dem Deckmantel der Finanz

Mittels gefälschter E-Mails wollen Betrüger Kreditkartendaten. Im Gegenzug versprechen sie eine Steuerrückerstattung.

Es ist garantiert nicht das österreichische Finanzministerium, das da um die Bekanntgabe von Daten wegen eines angeblichen Fehlers bittet. Auch wenn das Mail, das seit Tagen die virtuellen Postkästen vieler Österreicher verstopft, recht vielversprechend – wenn auch nicht so wirklich Amtsdeutsch – kl

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.