Der „Fall Leonie“ wird im März verhandelt

WIEN. Nun steht der Termin fest: Am 18. März wird der „Fall Leonie“ verhandelt. Das zweijährige Mädchen war im Oktober 2014 mit schweren Brandwunden ins Spital gekommen und starb zwei Wochen später. Die Anklage wirft dem Vater Quälen und Vernachlässigen Unmündiger vor. Ursprünglich war er verdächtig

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.