Die Feuerwehren hatten keine ruhige Nacht

Brände, Unfälle und Raufereien: Für die Einsatzkräfte war die Silvesternacht alles andere als unterhaltsam.

Es war zwar nicht ganz so wild wie in manchen Jahren davor, dennoch forderte die Silvesternacht in ganz Österreich auch diesmal einen Tribut.

Es kam zu zahlreichen Bränden. In Salzburg brach in einem kleinen Reiterhof ein Brand aus. Mehrere Pferde wurden gerettet, zwei starben jedoch an Rauchgasvergi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.