Tragödie um Vater und Sohn

Bluttat in Einfamilienhaus in Ferlach. 23-Jähriger soll seinen Vater (53) erschossen und sich dann selbst gerichtet haben. Das Motiv ist noch unklar.

CLAUDIA BEER-ODEBRECHT

Ruhet in Frieden, liebe Nachbarn“ schrieb ein User auf Facebook. Auch andere Menschen haben ihre Trauer in den sozialen Medien ausgedrückt. Schock und Fassungslosigkeit herrschten Donnerstagfrüh auch am Tatort in Ferlach. „Da fehlen einem die Worte“, sagte eine Frau. „Angenehme

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.