Schmerzensgeld nach Hechtbiss gefordert

ST. PÖLTEN. Nachdem ein Bub (7) in einem Badeteich in Hofstetten-Grünau (Niederösterreich) von einem Hecht gebissen wurde, wollen die Eltern Schmerzensgeld. Das Kind musste bereits zweimal operiert werden. Laut Anwalt steht ihm auch eine kosmetische Operation bevor. Er bat den Bürgermeister um die V

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.