Polizeistreife gerammt: Schuldspruch

St. Pölten. Der Prozess um einen Geisterfahrerunfall auf der S 5 bei Tulln hat am Donnerstag mit einem Schuldspruch geendet. Der Angeklagte (68) wurde nicht rechtskräftig zu einer bedingten Freiheitsstrafe von elf Monaten plus Geldstrafe am Landesgericht St. Pölten verurteilt.

Der 68-Jährige bekannte

Artikel 5 von 5
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.