Rechte und Rassisten: So viele Fälle wie lange nicht

2014 gab es einen Zuwachs bei fremdenfeindlichen, antisemitischen und islamophoben Tathandlungen.

Hitlergruß und „Sieg Heil“-Rufe bei Pegida-Demonstrationen, antisemitische Attacken in Salzburg, Schmieraktionen in Mauthausen – immer wieder kommt es in Österreich zu Vorfällen mit rechtsextremem, rassistischem oder fremdenfeindlichem Hintergrund. Das zeigt auch die Statistik deutlich: Im Jahr 2014

Artikel 2 von 4
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.