Ältere werden einfach ruhiggestellt

Die Volksanwaltschaft schlägt Alarm: In Alten- und Pflegeheimen werden zwei von drei Personen für die Nacht sediert. Auch bei Jugendwohlfahrt sei der Umgang mit Pillen „nachlässig“.

MICHAEL JUNGWIRTH

Eine besorgniserregende Praxis herrscht in heimischen Alters- und Pflegeheimen. Einer britischen Studie zufolge zeichnen sich die Einrichtungen durch einen besonders lockeren Umgang mit Schlaf- und Beruhigungsmitteln aus. 74,6 Prozent aller Bewohner erhalten täglich Psychopharmaka,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.