Kärntner nach Unfall fast erfroren

42-Jähriger irrte nach Autounfall nachts umher. Als man ihn im Tiefschnee liegend fand, waren seine Schuhe bereits an den Füßen festgefroren.

CLAUDIA BEER-ODEBRECHT

Er hätte nicht mehr lange überlebt, laut dem Arzt eine halbe Stunde vielleicht“, sagt Hermann Kogler, Kommandant der Polizeiinspektion Sattendorf. „Es war absolut am Limit. Alle Einsatzkräfte haben das Letzte gegeben.“ Der 42 Jahre alte Villacher hatte somit gleich Dutzende Sch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.