Im Spital verblutet

ST. PÖLTEN. Ermittlungen wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung leitete die Staatsanwaltschaft Krems gegen einen Arzt ein. Der Mediziner soll bei einer Darmspiegelung die Darmwand einer Pensionistin durchstochen haben. Die Frau starb wenige Tage später im Landesklinikum Horn – sie war innerlich ver

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.