Sexleben eingeklagt

Ihr Mann leidet nach einem Verkehrsunfall an einer „erektilen Dysfunktion“ und so erhob eine Wienerin Klage für den „Verlust der aus dem Sexualleben ersprießenden Lebensfreude“. Vor dem Obersten Gerichtshof blitzte sie ab: Sie habe sich selbst noch nicht für behandlungsbedürftig gehalten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.