Die Zahnarzthelferin behandelte gleich selbst

Wenn der Chef nicht da war, gab sich seine Helferin als Ärztin aus und behandelte Patienten selbst. Gestern stand sie in Salzburg vor Gericht.

Sie bohrte, schliff und zog Zähne, setzte Prothesen und Implantate ein: In Salzburg stand gestern eine 24-jährige ehemalige Zahnarzthelferin vor Gericht, die über Monate hinweg insgesamt sieben Patienten behandelt haben soll, ohne die entsprechende Ausbildung zu haben. „Ordiniert“ hat die Frau stets

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.