übernahme

Bank99 will mit ING in Marktlücken stoßen

Das Start-up Bank99 soll jetzt „stürmisch“ und mit neuen Produktpaletten weiterwachsen.

Mit dem Start im ersten Lockdown im April 2020 hatte die von der Post gegründete Bank99 Pech. Durch die gerade abgeschlossene Übernahme des österreichischen Privatkundengeschäfts der ING-Bank soll das Start-up jetzt „stürmisch weiterwachsen“, hofft Post-Chef Georg Pölzl. 200.000 Kunden – gut 90.000

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.