Jedes Modell steht auf dem Prüfstand

Der Stellantis-Konzern stellt 14 Automarken neu auf. Von den französischen Vertretern mit Peugeot und Citroën bis zu Opel, Fiat, Alfa Romeo und Maserati: die Hintergründe.

Es war eine Stunde der Wahrheit, die gemeinsame Bilanz eines neuen, im Vorjahr entstandenen Autogiganten. Analysten sollten die Bilanz später als „solide“ bezeichnen. Für einen Konzern aus der Retorte, der 14 Marken – Fiat, Abarth, Peugeot, Citroën, Jeep, Maserati, Alfa Romeo etc. – sowie unterschie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.