Absturz des Jahres

Er gab gerne den Impresario und machte sich als „Kosten-Killer“ bei Renault und Nissan einen Namen. Jetzt ist Carlos Ghosn der große Buhmann und sitzt wegen Veruntreuung von Firmengeld seit 19. November in U-Haft.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.