Fesselnde Nachkriegsdramatik

Zwei Geschichten des deutschen Nachkriegsdichters Wolfdietrich Schnurre hat das „Theater Wagabunt“ für eines eindrucksvollen Ein-Personen-Stück adaptiert. Bei der Premiere von „Man sollte dagegen sein“ im „TiK“ (Theater im Kopfbau der alten Dornbirner Stadthalle) erlebten die Besucher, darunter Bürg

Artikel 2 von 4
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.