„Fritz Karl hatte anfangs die Hosen voll“

Die neue ORF-Stadtkomödie aus Graz heißt „Man kann nicht alles haben“. Regisseur Michael Kreihls wünschte sich dafür Fritz Karl, Aglaia Szyszkowitz – und Opus. Von Ludwig Heinrich

Wie sind Sie denn eigentlich zur Grazer Stadtkomödie gekommen?

MICHAEL KREIHSL: Der ORF hat mir ein Drehbuch der beiden Autoren Peter Hengl und Marc Schlegel geschickt und mich gefragt: „Wie schaut’s aus?“ Denn man hätte mich gern für die Regie, weil ich gute, „ernsthafte Komödien“ inszen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.