Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Illegales Haus: Zwölf Tage zu spät geklagt

Oberster Gerichtshof wies Klage wegen Verjährung ab. Käufer forderten damit vergeblich Schadenersatz für ein Vorarlberger Wohnhaus, das rechtswidrig erbaut worden war.

Der Beklagte baute 1987 auf einem Grundstück im Bezirk Bludenz ein Wohnhaus. Die Liegenschaft verkaufte er 1998. Die beiden Kläger erwarben das Haus 2014 bei einer gegen den Käufer eingeleiteten Zwangsversteigerung.

Bei einer Bauverhandlung zum geplanten Umbau teilte die Gemeinde 2016 den Klägern mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.