„Für die Bewirtschaftung braucht es Viehbestände“

Derzeit verbringen zahlreiche Tiere ihren Sommer auf den Alpen.Oben Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger. Neue-Archiv/LK Vorarlberg, Sams

Derzeit verbringen zahlreiche Tiere ihren Sommer auf den Alpen.

Oben Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger.

 Neue-Archiv/LK Vorarlberg, Sams

Die Problematik ist nicht neu, sorgt aber immer wieder für Diskussionen: Auf den Alpen fehlt das Vieh, um sie flächendeckend zu bewirtschaften.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Es ist ein Problem, mit dem viele Älpler seit einigen Jahren kämpfen: Sie tun sich schwer, genügend Tiere zu bekommen, um die Alpen auch ordentlich bewirtschaften zu können. 50 Hektar bewirtschaftete Alpflächen gibt es in Vorarlberg. Das ist etwas

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.