Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Disziplinarstrafe fürEx-Staatsanwältin

13 Strafverfahren viel zu langsam bearbeitet: Inzwischen von Amts wegen pensionierte Staatsanwältin in Disziplinarverfahren in ­erster Instanz zu 3400 Euro Strafe verurteilt.

Die damalige Feldkircher Staatsanwältin hat zwischen Februar 2014 und Oktober 2016 nach den Feststellungen der Disziplinarrichter 13 Strafverfahren viel zu langsam bearbeitet. Demnach blieb die Sachbearbeiterin in einem der Verfahren zwei Jahre und neun Monate untätig. Die geringste zeitliche Verzög

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.