„Ohne Solidarität wäre ich nicht hier“

Yasar Al Haj ist Jugendarbeiter in Lustenau und erzählt in Vorträgen seine Geschichte. Hartinger

Yasar Al Haj ist Jugendarbeiter in Lustenau und erzählt in Vorträgen seine Geschichte. Hartinger

Interview. Yasar Al Haj ist 2014 aus Syrien geflüchtet. Zum Internationalen Tag der menschlichen Solidarität erzählt er seine Geschichte.

Von Lisa Wohlgenannt

lisa.wohlgenannt@russmedia.com

S ie sind aus Syrien geflüchtet, können Sie etwas über Ihre Heimat erzählen?

Yasar Al Haj: Syrien ist gesellschaftlich vielfältig. Sowohl was Religionen als auch die Herkunft der Menschen betrifft. Deshalb sind die Leute sehr offen. Sie sind gastfreun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.