Wintertourismus

Markt im EU-Raum „trocknet aus“

Elmar Herburger und Harald Furtner (v.l.). Hartinger

Elmar Herburger und Harald Furtner (v.l.). Hartinger

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg fordert mehr Unter­stützung seitens der Politik beim Fachkräftemangel.

Die Tourismusbetriebe kämpfen jährlich darum, genügend Personal für die starke Wintersaison zu bekommen. Bis zu 2500 Mitarbeiter mehr werden in diesem Zeitraum benötigt. Doch der Markt im EU-Raum „trocknet aus“, erklärte Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus in der Wirtschaftskammer Vorar

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.