Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

OGH: Seilbahn zulaut für Nachbarn

Oberster Gerichtshof verpflichtete in Zivilprozess Vorarlberger Seilbahnbetreiber zu 55.000 Euro teuren Lärmschutzmaßnahmen an der Talstation einer Gondelseilbahn.

Mit Erfolg hat sich das klagende Ehepaar aus dem Bezirk Bludenz mit seiner Unterlassungsklage vor Gericht gegen überzogene Lärmstörungen durch die benachbarte Gondelseilbahn gewehrt. In dritter und letzter Instanz hat nun der Oberste Gerichtshof (OGH) in einem Zivilprozess rechtskräftig entschieden,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.