Bregenz

Kein Ende in Sicht: Wolford in roten Zahlen

Einige Boutiquenstandorte sollen überprüft werden. Hartinger/Archiv

Einige Boutiquenstandorte sollen überprüft werden. 

Hartinger/Archiv

Ein Wachstum konnte vor allem in Osteuropa verzeichnet werden, aber auch in Belgien und Italien.

Der Bregenzer Wäschehersteller Wolford ist weiter tief in den roten Zahlen. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020 (bis Oktober) ging der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode zurück, der Verlust weitete sich aus. Das seit Kurzem amtierende Führungsduo bezeichnete die Situation im Gesch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.