„Ein Rückschritt in der Verkehrspolitik“

Der Kreisverkehr nach der Autobahnabfahrt sorgt für Probleme. Hartinger

Der Kreisverkehr nach der Autobahnabfahrt sorgt für Probleme.

 Hartinger

Interview. Hohenems Bürgermeister Dieter Egger sieht in der Mautbefreiung einen politischen Schnellschuss, der in eine Sackgasse führt. Außerdem beschwert sich der FPÖ-Politiker über die Vorgehensweise des Landes und erklärt, warum er mit Parteipolitik nichts mehr am Hut hat.

Von Sebastian Rauch

sebastian.rauch@neue.at

Die Mautbefreiung zwischen Hörbranz und Hohenems hat zuletzt hohe Wellen geschlagen. Warum?

Dieter Egger: Zunächst einmal ärgert es uns, dass das Land eine verkehrspolitisch so weitreichende Entscheidung trifft, ohne mit den Betroffenen im Vorfeld zu sprechen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.