Feldkirch

Häusle: Rechtsmittel gegen Verurteilung

Der einzige im Häusle-Prozess am Landesgericht verurteilte Angeklagte bekämpft die über ihn wegen vorsätzlicher Beeinträchtigung der Umwelt verhängte teilbedingte Geldstrafe von 5200 Euro mit Nichtigkeitsbeschwerde und Strafberufung. Das teilte ges­tern auf Anfrage sein Verteidiger Daniel Vonbank mi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.