Klaus

Grundbesitzern drohtteilweise Enteignung

Es geht um die Verbreiterung einer Straße zur Erschließung von 14 Bauplätzen. Nachdem mehrere Gespräche gescheitert seien, geht Bürgermeister „mit größtem Bedauern“ diesen Schritt.

Von Günther Bitschnau/wpa

Die Enteignung von Grundeigentümern durch die öffentliche Hand gehört in Ländern mit marktwirtschaftlicher Wirtschaftsordnung zur Ultima Ratio, wenn alle anderen Versuche zur Klärung einer Situation keine Lösung bringen. Wie heikel so ein Schritt ist, zeigt der Umstand, dass

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.