Dornbirn

Mordverdächtiger will verlegt werden

Der 34-jährige Türke, der am 6. Februar den Leiter der Sozialabteilung der BH Dornbirn erstochen haben soll, hat gestern, Dienstag, wieder einen Antrag gestellt. Der Untersuchungshäftling möchte nun vom Innsbrucker Gefängnis in die Justizanstalt Feldkirch zurücküberstellt werden. Das bestätigte sein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.