Diskussion um Mangel an Pflegekräften

Vertreter der Opposition sehen Notstand. Regierungsverantwortliche verweisen auf bestehende Maßnahmen zur Personalrekrutierung.

Deutlich ansteigen wird in den kommenden Jahren der Bedarf an Pflegekräften. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Wifo hervor. Besonders groß soll der Mangel dem Bericht zufolge in Vorarl­berg sein. Bis 2030 brauche es ein Plus von 52 Prozent bei den Pflegekräften, heißt es. Bis 2050 wird laut d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.