Aus dem Gerichtssaal

Kunde profitierte vonFehler der Bankerin

Bankangestellte verbuchte Behebung von 18.000 Euro nicht. Ange­klagter behob Summe danach noch einmal. Betrugsprozess vertagt.

Von Seff Dünser

Im Stress habe sie leider vergessen, den behobenen Geldbetrag von 18.000 Euro zu verbuchen, sagte die 22-jährige Bankangestellte als Zeugin vor Gericht. Das Geld hat der für das Konto zeichnungsberechtigte Bruder des Angeklagten am 4. September 2018 in dem Dornbirner Geldinstitut abge

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.