Aus dem Gerichtssaal

Mordfall: U-Häftling in Innsbruck

Mordverdächtiger aus Sicherheitsgründen nicht mehr im Feldkircher Gefängnis. Staatsanwältin lässt ihn nun psychiatrisch untersuchen.

Von Seff Dünser

Weiterhin ungewöhnlich verläuft das Ermittlungsverfahren gegen den 34-jährigen Mordverdächtigen, der am 6. Februar in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn den 49-jährigen Leiter der Sozialabteilung erstochen haben soll. Zuerst hat der türkische Beschuldigte vergeblich seine Inhaftierun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.